Solar

Nutzen Sie die Kraft der Sonne!

Kostenlos erwärmt Sie Ihr Brauchwasser, erzeugt Strom und kann auch Ihrer Heizung sinnvoll unter die Arme greifen.

 

 

Montage eines Flachkollektors

Flachkollektor oder Röhrenkollektor?

Auf die richtige Fläche kommt es an: Für bestimmte Anlagen reichen keine Flachkollektoren, Röhrenkollektoren machen mehr aus der Sonne…

 

Was für Kollektoren brauche ich?

Flachkollektoren haben generell geringere Wirkungsgrade als Röhrenkollektoren. Nach der Faustregel brauchen Solaranlagen zur Heizungsunterstützung auf jeden Fall Röhrenkollektoren, während fürs reine Warmwasser auch Flachkollektoren reichen. Natürlich spielen aber auch Faktoren wie Dachausrichtung, regionales Klima und Heizbedarf eine Rolle bei der Auswahl. 

 

Kollektoren Unterschiede

Im Herzen beider Kollektoren befindet sich ein schwarzer Absorber, den die Sonne erhitzt. Seine Wärme überträgt sich an die Flüssigkeit in den Kollektor-Rohren, die dann über externe Rohre in den Speicher geleitet wird. Flach- und Röhrenkollektoren stellen trotzdem unterschiedliche Solarthermie Systeme dar:  

 

Wärmeverluste durch Bauweise

Bei Flachkollektoren liegt die Rohrdämmung innerhalb des Absorbergehäuses. Dadurch sind die Verluste bei der Übertragung der  Absorberwärme größer. Bei Vakuum-Röhrenkollektoren befinden sich die Absorberstreifen in luftleeren Glasröhren. Die Wärmeverluste sind nur gering.  

 

Vorteile Röhrenkollektor

Ihr Wirkungsgrad ist um 30% höher als bei Flachkollektoren. Vor allem bei niedrigen Außentemperaturen und bewölktem Himmel leisten Röhrenkollektoren deutlich mehr. Bei gleicher Leistung brauchen sie weniger Dachfläche. In Deutschland sind nur Kollektoren mit Erträgen von mindestens 300 kWh pro Quadratmeter und Jahr geeignet. 

 

Vorteile Flachkollektor

Ihr einziger großer Vorteil ist der Preis: Flachkollektoren sind in der Anschaffung viel billiger als Röhrenkollektoren.

 

Quelle: Energiesparen im Haushalt

Quelle: Energiesparen im Haushalt
Förderungen Solar, hier klicken!

Photovoltaik

Quelle Solarserver.de

Eine Photovoltaikanlage, auch PV-Anlage (bzw. PVA) oder Solarstromanlage genannt, ist ein Kraftwerk, in dem mittels Solarzellen ein Teil der Sonnenstrahlung in elektrische Energie umgewandelt wird. Diese direkte Art der Energiewandlung bezeichnet man als Photovoltaik.

 

Ist mein Dach geeignet?

Nicht jedes Dach dient der Stromerzeugung. Bestimmte Voraussetzungen, wie Neigung, Größe und Ausrichtung bestimmen, ob für Sie eine PV-Anlage geeignet sind.

 

Beste Vorraussetzungen sind:

 

  • Solarzellen können mit 28° nach Süden ausgerichtet werden (z.B. auf einer Dachfläche); Süd-, Süd-Ost- oder Süd-West-Ausrichtung des Objektes
  • Solarzellen sind ganzjährig unverschattet
    (auch nicht durch kleine Schatten von Stromleitungen oder Antennenmasten);
  • Anschluss an das öffentliche Stromnetz ist vorhanden;

 Quelle: Solarserver

Förderungen Photovoltaik, hier klicken!

Bürozeiten

Mo. - Fr.  

09:00  - 12:00 Uhr

 

 

Tel. 07262/91550

Fax 07262/915532

 

Gewerbestr. 2/2

(hinter der Waschstraße)

 

75031 Eppingen

 

eric.foerster@t-online.de

City Card - wir sind dabei - sammeln Sie auch bei uns Punkte!

Druckversion Druckversion | Sitemap
© © Eric Förster